WebWizard   8.12.2022 18:08    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Content Marketing News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Twitter-Follower zu Mastodon bringen
Youtube benachteiligt Influencer?
Youtube baut mächtig aus
Blackmagic Design ändert Atem-Palette
Town-Halls als Live-Content-Format
MS Sway für Präsentationen und Postings
Aufnahmen für Webinare oder Podcasts machen
Youtube bringt 25 Mrd.
Mit Newslettern heute noch starten?
Bloggen machen nicht reich
mehr...








Advent in Radstadt 2022


Aktuelle Highlights

Medizinische Sprache


 
Aktuelles
Tipps  22.12.2017 (Archiv)

EBU R128 und die Lautstärke der Videos

Die EBU ist ein Verband, der Standards im Fernsehbereich definiert. Auch für die Lautstärke in Werbung und TV-Beiträgen gibt es Richtlinien, die nun auch im Internet relevanter werden könnten.

Es war die Lautstärke, die Zuseher nervte: Ein Werbespot im Fernsehen war lauter als der Rest des Programms. Die früher übliche Definition der höchsten Lautstärke orientierte sich an dem Maximalausschlag nach oben. Diese 'Peaks' der lautesten Stellen definierten den Mix.

Das hatte aber zur Folge, dass Werbespots keine Peaks bekamen, die lauteste Stelle also über das ganze Video galt. Diese 'Kompression' machte TV-Spots insgesamt lauter. Damit das nicht mehr passieren kann, hat die EBU statt den Peaks nun ein Verhältnis zur Gesamtlautstärke definiert und in einem umfangreichen Methodenmix als Standard R 128 definiert.

Über LUFS, den 'Loudness Units relative to Full Scale', wird nun nach und nach im Fernsehen eine einheitliche Kulisse für den Sound geschaffen, der nicht nur die Werbung sondern auch die Sender untereinander richtig auspegelt. Das Interessante ist nun, dass dieser Standard über die Videoplattformen der TV-Sender auch ins Internet hinein wirkt. Die Sender laden noch dazu oft auch auf Youtube und Co hoch, immer mehr Videos dort werden über LUFS (-23) definiert.

Die Plattformen wie Youtube oder Facebook werden aus ähnlichen Gründen wie die oben genannten hier wohl auch bald nachziehen müssen - User erwarten sich einheitliche Lautstärken auch im Internet. Youtube hat erste Versuche bei den Musikvideos mit einer anderen Regel-Liste bereits hinter sich. Anzunehmen ist, dass man sich dann eher am Fernsehstandard orientiert - und dann entweder die Veröffentlicher zur Einhaltung zwingt (was bei Nicht-Profis eher schwer werden dürfte) oder gleich beim Encoding nach dem Upload auch den Audiokanal anpasst (das wird für Youtube etwa ein Leichtes sein, wie man bei den Musikvideos gesehen hat - warum das bisher nicht passiert ist, ist ohnehin ein Rätsel). Sich jetzt schon mit Begrifflichkeiten, dem Thema an sich und dem Standard im Speziellen zu beschäftigen, dürte also Sinn machen. Software zur Unterstützung ist ebenfalls am Weg, auch hier darf man die Augen bereits aufhalten.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Content #Video #Audio #Standard #EBU #Fernsehen #Ton #Lautstärke



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!
Urheberrecht und das Teilen von Bildern
In einem aktuellen Fall haben Richter in München auch das Teilen von Fotos in Facebook als urheberrechtli...

Wien als Film-Location gefragt
Rom, Dubrovnik, Sevilla... - und Wien! Durch Mission Impossible kam die Hauptstadt auf die Liste der bege...

Anzeigepflicht für Video-Abrufdienste
Es wird wieder ernst für jene Websites, die Videos zeigen - insbesondere Youtube-Channels müssen nun gena...

Youtube streamt HDR
Zuerst HD, dann 4K, zuletzt bis zu 60 Bilder pro Sekunde, 360° und nun auch noch HDR: Youtube bereitet si...

HD, UHD, 4k - welche Auflösung steckt dahinter?
Es ist nicht ganz so einfach mit den Fernsehern, Beamern und Standards, seit die Hersteller mit der Auflö...

Web-Fernsehen oder Web-Streaming
Wenn es um die Vorherrschaft am boomenden Markt für Online-Video-Streams geht, ist ein regelrechter Krieg...

Streaming statt Fernsehen
Klassisches TV gerät vor dem Hintergrund des Wachstums von Videostreaming-Portalen und sich massiv ändern...

Streaming-Fernsehen - on demand
TV-Sender im Internet sind eigentlich ein alter Hut. Aber der Trend, auch am Fernseher (und Tablet oder P...

Video-Portale
Videos sind ein unterhaltsames und hilfreiches Mittel, um Usern bestimmte Inhalte näher zu bringen. Doch ...

'Switch Off' macht Fernsehwerbung stumm
Fernsehwerbung nervt nicht nur, sie wird meist auch noch als zu laut eingestuft, dass man aus jeglicher E...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Ins Forum dazu posten...
Betreff/Beitrag:

   






Top Klicks | Thema Tipps | Archiv

 
 

 


Peugeot 408


Youtube Handles 2022


Jaguar-Jubiläum


ID Treffen 2022


Charger SRT Elektro


Mini Aceman Concept


Immobilienkauf


Flying Spur S

Aktuell aus den Magazinen:
 Das Internet schneller durchsuchen Meta-Suchmaschine erspart viel Zeit
 Doppeljackpot am Mittwoch 1,4 Mio. Euro wandern im ersten Rang in den Topf
 Winterzeit ab 26.10. Uhren zurück drehen am Wochenende!

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2022    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap    Wir gendern richtig!
Tripple