WebWizard   29.3.2020 18:20    |    Benutzerkonto
contator.net » WebNews » WebWizard.at » Magazin » Content Marketing News  
 

Wir brauchen Cookies, siehe unsere Datenschutzerklärung.















Neueste Artikel

Welche Fotos man während Corona machen kann...Wegweiser...
Corona monetarisiert
Ideologische Fonts
Youtube ist umsatzstarkWegweiser...
Livestreaming mit Magewell Ultrastream im TestFotoserie im Artikel!Video im Artikel!
Suchmaschinenoptimierung durch ContentVideo im Artikel!
Haftung für Links laut OGH
Produzieren lassen: Vorteile eigener InhalteWegweiser...
Ein Bild in allen Formaten
csyou: Wie funktioniert Youtube?
mehr...








eCommerce statt Sperre


Aktuelle Highlights

Screencast mit Windows


 
Aktuelles

Publishing  24.01.2020

Livestreaming mit Magewell Ultrastream im Test

Es gibt Hardware, bei der man nicht vermuten würde, wie sehr sie einem abgehen würde, wenn sie nicht erfunden worden wäre. Magewell hat uns ein solches Testgerät zum Streamen von Video zukommen lassen.

Magewell? Richtig gelesen. Wir haben uns wieder einmal nach spannenden Produkten für Content Creatoren umgesehen und dabei die Live-Video-Angebote angesehen. Dabei stößt man auf alte Bekannte und diverse Erweiterungen für den PC. Und auf eine Neuheit, die uns neugierig gemacht hat. Da gibt es den Magewell Ultra Stream (in zwei Varianten, einmal für HDMI und einmal für SDI). Es handelt sich dabei um ein kleines Gerät, das ohne PC Livestreamings zu Youtube, Twitch und Co. abwickeln kann. Und da wir gerade auch den BMD Atem Mini im Haus haben, haben wir uns für den Test der passenden und naheliegenden HDMI-Version entschieden.

Blackmagic Atem Mini Live-Videoschnitt im Test

Der Hersteller Magewell kommt aus China, was nicht untypisch ist. Unüblich ist aber der besonders freundliche und schnelle Support innerhalb Europas, wir hatten alle Fragen in den Niederlanden klären können und selbst Zusendungen innerhalb von zwei Tagen gehabt. Das ist man kaum mehr gewohnt bei Elektronik und insbesondere der nette Support verdient ein dickes Lob extra.

Magewell Distribution in Europa

MVD ist Distributor mit Spezialisierung für Videotechnik mit Sitz in den Niederlanden. Kontakt stellt man optimalerweise über die Website her:

MVD Europe

Über die Magewell-Produkte selbst kann man sich auch direkt beim Hesteller informieren.

Magewell Ultrastream

Die technischen Fragen und Bezugsquellen klärt man allerdings schneller bei MVD ab.



Doch zurück zum Ultra Stream HDMI. Schon das Unboxing zeigt die hübsche Verpackung und das durchdachte Design.



Diverse LED an der Oberseite verdeutlichen den aktuellen Betriebszustand zuverlässig, die kleine Anleitung in englischer Sprache reicht locker aus für den Start und die Nutzung. Der Ultra Stream hat einen HDMI-Eingang und einen -Ausgang, die das Signal auch durchschleifen (Gamer!) und bis 4K verarbeiten. Intern wird das Videosignal abgegriffen und auf HD in 720p oder 1080p skaliert, um es weiterzuleiten. Mikrophoneingang und Kopfhörerausgang bieten zusätzliche Hilfe für den Audio-Teil des Streamings.

Neben Bluetooth zur Steuerung via Handy und WLAN für das Streaming gibt es auch einen Ethernet-Port für noch performantere und stabilere Streams. Und den Stromanschluss natürlich, der eine weitere Überraschung bereit hält: Der Magewell Ultra Stream kann via USB versorgt werden und braucht wenig Strom, in unserem Test hat eine mittlere Powerbank unterwegs sechs Stunden Stream per WLAN erlaubt.

Und noch eine praktische Überraschung wartet in Form eines echten USB-Ports, an dem ein Stick als Speicher angehängt werden kann (leider keine SD-Karte): Nicht nur das Streamen des Videos ist möglich, auch das Speichern des Streams ist machbar. Halbwegs flotte Sticks vorausgesetzt kann man so das HDMI-Signal als h264-Datei mit variabler Bitrate ablegen - als Backup oder Speicherlösung für Kameras mit einer Karte (Backup) bzw. 30-Minuten-Limit (zur dauerhaften Speicherung) ist der Magewell Ultra Stream zwar kaum designed worden, aber prächtig geeignet! Nur für die Weiterbearbeitung wird ein Durchgang in Handbrake oder ähnlicher Software erforderlich sein.

Zum Test: Nach dem Anschießen führt der erste Schritt auf das Smartphone, wo man sich per Bluetooth und App an den Magewell verbindet. Dort macht man gleich einmal ein Update, denn erst mit der neuesten Firmware kann man alle Funktionen (mehr als angekündigt!) freischalten und stabile Verbindungen zum Handy sicherstellen. Danach klappt alles einwandfrei, wir verbinden uns gleich mit der App auf den Magewell. In den Einstellungen übernimmt man entweder die Parameter für das Ethernet oder läßt die WLAN-Verbindung, die das Smartphone nutzt, auf den Ultra Stream übertragen. Handy und Streamer müssen im gleichen WLAN sein, wenn man WiFi nutzen will. Die erste Verbindung zum Smartphone und ins Internet dauert immer ein wenig, sind die Einstellungen getestet, ist die nächste Verbindung flott.

In der App kann man dann auch noch die Einstellungen für die Zielserver machen - man kann mehrere ablegen und immer wieder abrufen. Und - herhören! - auch zwei gleichzeitig beschicken! Gleichzeitig zu Youtube und Twitch oder Facebook und Linkedin zu streamen ist tatsächlich möglich, wenn die Bandbreite das hergibt. Wir haben es im Handy-Netz (4g) mit jeweils 2-3 Mbit gleichzeitig zu Youtube und Facebook getestet - erfolgreich. Ansonsten lassen sich zwei Profile anlegen, wovon einer in 1080p und der andere in 720p skaliert ist. Die Renderer liefern unterschiedliche Bandbreite nach Wunsch und man kann sie beliebig zu Streaming und Speicherung zuordenen. Wir haben etwa 8mbit auf den USB-Stick und 4mbit zu Youtube problemlos gleichzeitig bedient. Der Ultrastream scheint sich damit nicht sonderlich anzustrengen. Interessanter Weise war Youtube per rtmp stabiler als über die native Anbindung, allerdings auf Seiten von Youtube - Magewell hat alles richtig getan.

Apropos stabil: Wir haben den Magewell Ultra Stream HDMI nach dem Firmwareupdate auf die Probe gestellt und praktisch alle Gemeinheiten über den Stream ergehen lassen, die uns eingefallen sind. Zwischendurch den Stecker zu ziehen und ähnliche Dinge haben die Live-Übertragung in Youtube nicht beendet, nach ein paar schwarzen Sekunden hat der Ultra Stream einfach wieder brav weiter gesendet. Und den normalen Videofeed hat er stundenlang (auch von USB-Power-Bank) ohne Komplikationen weitergeleitet. So stellt man sich ein Werkzeug vor, das in der Praxis funktionieren muss!


Fotos: Magewell Ultrastream HDMI

Auch die Bedienung per App und Knöpfen am Gerät hat sich als praktisch herausgestellt. Man sieht immer den Status und kann schnell aktiv werden. Auch als Laie. Und wer will kann am Handy selbst auch noch Screenshots oder den ganzen Stream (in 720p) mitschneiden, die Speicherung auf USB verfolgen und mehr. Die Sichtweisen 'lokal' am Handy und 'remote' am Ultrastream schaffen Klarheit.

Ausgangspunkt unseres Tests war das einfache Livestreaming ohne PC und als Quelle das Videosignal vom Blackmagic Atem Mini (getestet haben wir auch das Signal direkt von der Nikon Z6 und Z50 sowie von einem HDMI-Player). Und diese Kombination hat sich als vollständig brauchbar erwiesen, als höchst mobil und immer stabil - bis hin zur flinken Streaming-Nutzung bei Seminaren und Konferenzen unter Nutzung vorhandener WLAN-Netze vor Ort. Es braucht dabei dann nur ein WLAN, das von Smartphone und Ultra Stream aus erreichbar ist und ein paar Mbit hergibt (Speedtest machen!), schon hat man besten HD-Stream in professioneller Qualität. Notfalls reicht ein dauerhafter Mbit für 720p - selbst das schaut noch gut aus, so lange keine schnellen Schwenks und Überblendungen an der Bitrate drehen.

Es gibt verschiedene Lösungen für das Streaming ohne PC, bisher ist uns aber kein Gesamtpaket dieser Güte und Preiswürdigkeit untergekommen. Noch dazu sind die Kosten recht gering ausgefallen, um die 300 Euro sind für das Gesamtpaket mehr als angemessen. Insbesondere, da der Mehrfachnutzen mit dem USB-Speicher unerwartet praktisch ist. Wir sind überzeugt und wer beim Gewinnspiel erfolgreich ist, wird das auch sein: Dank der Lieferung durch den Europa-Distributor können wir ihnen die Verlosung auch noch anbieten:



Viel Erfolg!

Unsere Bewertung: Sterne.

Ihre Meinung dazu? Schreiben Sie hier!

#Livestream #Streaming #Video #Magewell #HDMI #Content #Test #Vergleich



Newsticker per eMail oder RSS/Feed!

Auch interessant!

Moman 12W und Weeylite 8W RGB-LED im Test und Vergleich
Kleine LED-Leuchten mit RGB-Funktion, integriertem Akku und Montagefähigkeit auf der Kamera sind im Trend. Wir vergleichen zwei typische Vertreter und machen den Test für die Praxis.

Netzadapter für Kameras
Mit einer Dummy-Batterie, die statt einem Akku eine Kabelverbindung zum Stromanschluss einer Kamera bietet, schafft man die Möglichkeit, auf längere Dauer einsatzbereit zu sein.

Blackmagic Atem Mini Live-Videoschnitt im Test
Dass Blackmagicdesign immer wieder mit innovativen Produkten aufwartet, die noch dazu günstig in höhere Kategorien vorstoßen können, ist bekannt. Diesmal kreiert der Hersteller aber eine neue Kategorie.

AVerMedia Live Gamer Ultra 4k 60 Capture im Test
Die lange Überschrift deutet schon an, dass diese Videocapture-Card viel Leistung bietet. Und genau diese wollten wir testen.

Meeting und Workshop online halten
Wenn die Präsenzveranstaltung zum Online-Event werden muss, dann stellt sich zu allererst die Frage nach ...

Chat wichtiger als Games
Nutzer des Streaming-Portals Twitch bewegen sich immer stärker von Videospiel-Inhalten weg und chatten l...

In 2K oder 4K produzieren?
Macht es Sinn, die Hardware auf 4K umzustellen? Oder vielleicht sogar HD/2K mit 4K-Kameras filmen - oder ...

Content Creator Podcast & Video/Live-Stream
Der Podcast für all jene, die Inhalte für das Web, das Marketing und für Medien produzieren bzw. beauftra...

Linkedin bekommt Livestreaming
Bald wird man weltweit innerhalb von Linkedin per Video live online gehen können. Das war bisher nur über...

Abonnenten und Aboziel live in OBS
Wer im Livestreaming die aktuellen Abonnenten einblenden möchte und eine Zielvorgabe machen will, kann da...

Nikon D850 im ersten Test
Nikon CEE, das neue Hauptquartier für die Region Mittel- und Zentraleuropa in Wien, hat die kommende D850...

USB zu HDMI
Geräte mit USB-Ausgang (2.0 reicht hierzu aus) können mit einem speziellen Adapter an HDMI-Empfänger ange...

Videokonferenzen im Internet
Wenn mehrere Personen ein Meeting abhalten müssen, ist ein persönliches Treffen nicht unbedingt erforderl...

Livestreaming bei Youtube
Schon einige Male konnte man sehen, dass auch Youtube es versteht, Live-Videos ins Web zu streamen. Konze...

Live: Streaming im Web für alle
Youtube ist der Platz, an dem man die Videos 'on demand' laden kann. Und Plattformen wie ustream machen d...

Videokonferenzen in Lebensgröße
Der Unified Communication Spezialist ProCom-Strasser hat sich zum ersten österreichischen Kompetenzzentru...

Forum: Ihre Meinung dazu!

[AufZack Talk] [Forum]     
Posten Sie ins Forum dazu:
Betreff:

   






Top Klicks | Thema Publishing | Archiv

 
 

 


Treibstoffpreise sinken


Agile Transformation


Skoda: 125 Jahre


Stickermania 2020


Schallaburg


VieCC 2019


Ideenwelt 2019


Ventilspiel am Spielberg

Aktuell aus den Magazinen:
 Seminar und Meeting online abhalten Alternativen in der Corona-Zeit
 Corona-Chancen? Fotos ohne Personen machen
 Netzneutrale Ausfallsicherheit Notfallplan gegen Engpässen
 Video- statt Menschen-Kontakt Alternative Schulungen, Konferenzen und Messen heute
 Corona: Fragen, Antworten, Links Gesammeltes Wissen und Aktuelles

contator.net im Überblick:
 Webnews  WebWizard | Bundesland.at | Wien-Tipp.at | NewsTicker
 Business  Journal.at | Anfrage.net | plex | Seminar.At | BizTipp
 Auto  Auto.At | TunerAuto.At | OldtimerAuto.At | AutoTalk.At | AutoGuide.At | AutoBiz.At
 Freizeit  Style.at | Famili.at | Kinofilm.at | Musical.at | heavy.at | grlz | WitzBold | Advent.At
 Shopping  anna | Shoppingcity.at | SchatzWelt Gewinnspiele | Prozente.net Gutscheine
 Community  AufZack! | Flirtparty | Player | Schmuddelecke

Rechtliches
Copyright © 2020    Impressum    Datenschutz    Kontakt    Sitemap   
Tripple